Finanzmanagement Jürgen Dauzenroth - Top-Navigation - Versicherung - Wohngebäude - Faktoren, die die Beitragshöhe beeinflussen
 
Gebäudeversicherung

 

 

Faktoren, die die Beitragshöhe beeinflussen

Die Beitragshöhe für die Gebäudeversicherung richtet sich nach dem aktuellen Wiederaufbauwert des Gebäudes, der Bauweise des Gebäudes, nach den versicherten Gefahren und nach dem Standort. Hierbei sind Häuser in Massivbauweise und mit Hartdach günstiger zu versichern als Häuser in Leichtbauweise. Gebäude aus Holz, Lehm oder mit Reetdach stellen für den Versicherer ein weitaus höheres Versicherungsrisiko dar. Maßgeblich für den Beitrag sind auch je nach Region die Sturmhäufigkeit und die regionale Leitungswasserhärte. Das Standardpaket für eine Bestandsimmobilie mit einer Wohnfläche von 140 Quadratmetern kostet etwa 250 - 300 Euro im Jahr, für einen Neubau etwa zwischen 220 - 260 Euro. Beim Jahresbeitrag kann gespart werden, wenn ein Vertrag mit Selbstbehalt gewählt wird.

 


Hinweis: Die Inhalte dieser Seiten sind allgemein gültig und nicht auf individuelle Bedürfnisse abgestimmt. Grundlage für den Abschluß einer Versicherung kann nur ein ausführliches persönliches Beratungsgespräch sein. Rechtsverbindliche Bestimmungen können ausschließlich den Versicherungsbedingungen des jeweiligen Versicherers entnommen werden. Unter www.gdv.de (Homepage Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft e.V.) erhalten Sie weitere Informationen.


zurück
© 2007 Finanzmanagement Jürgen Dauzenroth